Bedrohliche Situationen im Training geprobt

zurück

Werner Dermann und Mirco Fabig zu Gast

Nach einer kurzen Vorstellung ging es gleich ans Eingemachte: Beim Selbstverteidigungslehrgang der Judoabteilung der DJK Dülmen nahmen die Experten Werner Dermann (Sechster Dan Ju-Jutsu und fünfter Dan Judo) und Mirco Fabig (Fünfter Dan Judo) die Teilnehmer richtig ran. Der Einladung von Trainer Bernard Freitag von der DJK Dülmen waren fast 50 Judoka aus ganz NRW gefolgt.
Beide Referenten waren schon im letzten Frühjahr Gast in Dülmen und so konnten sie, auf den letztjährigen Inhalten aufbauen und diese kurz wiederholen: Judotechniken in der Selbstverteidigung. Danach wurden diese Inhalte vertieft und für die Teilnehmer in deren Judounterricht integriert.
Nach der Mittagspause wurden zunächst typische Angriffs- bzw. Bedrohungssituationen in Kleingruppen erarbeitet und dem Plenum vorgestellt, bevor Werner Dermann nochmal spezielle Techniken des Ju-Jutsu zeigte und auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum Judo zu sprechen kam.

 

zurück

Letzte Änderung: 17.08.2015

Design downloaded from free website templates